Auf den Spuren des Mittelalters – Na poteh starega veka

Vom 01. bis 03. 10. begab sich die vierte Klasse mit ihren Lehrerinnen auf eine Abenteuerreise in die älteste Stadt Kärntens, nach Friesach. Da richteten wir drei Tage lang intensiv unseren Blick ins Mittelalter. Wie der Beiname der Stadt, die Burgenstadt schon sagt, findet man da zahlreiche Burgen. Allen voran die Burg am Petersberg, der Rotturm und die Burgruine am Vigilienberg, welche wir besuchten.

Entlang des Burgenwanderweges fielen uns das Rad der Fortuna, die Bäckerstauche und der Pranger im Burggraben sofort ins Auge. Den Abschluss dieser Wanderung machten wir am Abend, als Stadt-Nachtwächter.

Ein weiterer höchstinteressanter Programmpunkt war die Ausstellung Wohnzimmer »Natur«, wo wir VIELES von Wildtieren und deren Lebensraum erfuhren und sahen. Beim abschließenden NATURQUIZ begeisterten unsere Jägerinnen und Naturburschen mit all ihren richtigen Antworten unseren Vortragenden. 

Als Wachszieher und Lebzelter selbst am Werk, bekamen wir einen anschaulichen Einblick in fast vergessenes Handwerk.

Am letzten Tag lernten wir am Burgbauplatz weitere alte Handwerksberufe, welche nun schon das 8. Jahr beim Burgenbau tätig sind, kennen. Ein Bau, den man selbst gesehen haben muss und welcher erst in 21 Jahren fertig werden wird.

Das Ritteressen, das Essen mit den Händen, die Ritterspiele mit einfachstenSpielgerätenund die eindrucksvollen Burgen werden uns bestimmt besonders lange in Erinnerung bleiben.

Preživeli smo tri zanimive in poučne dni v najsterejšem mestu Koroške, na Brežah. Igrali smo se in jedli kot nekdaj vitezi. Na poteh starega veka smo spoznali razne gradove in takratno življeneje na gradu. Zelo nam je ugajala gradnja gradu, pri kateri smo lahko opazovali in spoznavali delo starih rokodelcov. Poglejte si nekaj vtisov zanimivega potavanja!